Geschichtlicher Überblick

Der Leipziger Forschungsstandort Permoserstraße 15 blickt auf eine 100järige Vergangenheit zurück.
Während des zweiten Weltkrieges setzte die Hugo Schneider Aktiengesellschaft (Hasag) tausende Zwangsarbeiter zur Produktion von Kriegsmaterial ein. Im Jahr 1952 begann auf dem Gelände der Aufbau eines Forschungszentrums mit Gründungen von naturwissenschaftlich-technischen Instituten, die 1958 der Forschungsgemeinschaft der Deutschen Akademie der Wissenschaften (AdW) zu Berlin unterstellt wurden. Nach Inkrafttreten des Einigungsvertrages 1990 wurden die ansässigen Institute und Einrichtungen der AdW der DDR aufgelöst.
Mit der Gründung neuer wissenschaftlicher Einrichtungen und der Ansiedlung von Unternehmen begann 1991 eine neue Episode der Entwicklung des Standorts. Am 7. Juli 1998 gründen neun Institute und Unternehmen den Verein "Wissenschaftspark Leipzig/Permoserstraße e.V." mit dem Ziel, die Bedeutung des Forschungsstandortes der Öffentlichkeit zu vermitteln, die Kontakte in der Wirtschaftsregion Leipzig-Halle zu forcieren und die Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen Forschung und Wirtschaft zu fördern. (mehr Informationen: Chronik und PDF-Datei (35 KB) )

Kontakt

Telefon
+49 341 235-2790

E-Mail
info@
wissenschaftspark-
leipzig.de